Willkommen im Zentrum für Internationale Lichtkunst Unna

Der Award

Ziel des INTERNATIONAL LIGHT ART AWARD, einer Initiative des Zentrums für Internationale Lichtkunst Unna und der Innogy Stiftung für Energie und Gesellschaft, ist es, Werke aufstrebender KünstlerInnen zu zeigen, die die Lichtkunst innovativ und kreativ weiterentwickeln. Als ein Kompetenzzentrum für Lichtkunst ist es das Anliegen des Museums zu inspirieren und zu fördern. KünstlerInnen dieses Genres sind oft schwierigen Rahmenbedingungen ausgesetzt: Lichtkunstinstallationen benötigen spezifische Räume, die den Arbeiten und den von den KünstlerInnen angestrebten Effekten gerecht werden.

Aufgrund hoher finanzieller und technischer Anforderungen ist es KünstlerInnen deshalb häufig nicht möglich, ihre Ideen zu realisieren. Sie sind gezwungen, ihre Projekte lediglich als Modelle zu präsentieren. Die künstlerische Wirkung, die eine tatsächliche Installation hätte erreichen können, wird so verringert.

Mit diesem Award und der begleitenden Ausstellung in Unna möchten wir, das Zentrum für Internationale Lichtkunst, einer kommenden Generation von LichtkünstlerInnen eine Plattform bieten. Neue Technologien, Energienutzung und Nachhaltigkeit werden im Wettbewerb eine wichtige Rolle spielen. Wir laden dazu ein, über die Zukunft des Genres (The Future of Light Art) zu reflektieren und ein Konzept einzureichen, dass diese Gedanken widerspiegelt

"As light becomes a key cross-cutting discipline in the 21st century, it is essential that its importance is fully appreciated. It is equally vital that the brightest young minds from all areas of the world continue to be attracted to careers in this field." (UNESCO)

Partner

Innogy Stiftung für Energie und Gesellschaft

Die Innogy Stiftung ist seit der ersten Edition Partner und Sponsor des International Light Art

Wie sich eine Gesellschaft entwickelt, hängt unter anderem von den analytischen Fähigkeiten und der Fantasie der Menschen ab. Kunst und Kultur tragen wesentlich dazu bei, dass sich diese Fähigkeiten entfalten. Die Stiftung fördert insbesondere Ausdrucksformen, die auf Energie zurückgreifen sowie Projekte im Bereich der elektronischen Medien. Vorrang bei der Förderung haben Projekte, die interdisziplinäre Ansätze verfolgen und den Dialog über die Grenzen von Einzeldisziplinen, Institutionen und Zielgruppen hinaus suchen. So können durch die Kunst Impulse für unsere Gesellschaft entstehen und Grenzen neu definiert werden.

Darüber hinaus erhalten junge KünstlerInnen bei der Innogy Stiftung erste Chancen, sich zu entfalten und zu präsentieren. Durch ein eigenes Stipendienprogramm schafft die Stiftung den KünstlerInnen einen Freiraum, den sie selbst gestalten können.

Die Innogy Stiftung ist auch auf Facebook!

Stipendienprogramm Facebook

Die Jury

Die Jury der dritten Edition des ILAA wird bald verkündet.



6. April 2018
Ausschreibung
16. September 2018
Deadline Konzepte
Oktober/November 2018
Jury wählt die 3 Finalisten
November 2018 - Mai 2019
Finalisten realisieren ihre Konzepte
7. Juni 2019
Preisverleihung + Eröffnung der begleitenden Ausstellung in Unna für geladene Gäste
10. November 2019
Ausstellung “The Future of Light Art” schließt

News

Museum
Zentrum für Internationale
Lichtkunst Unna


Lindenplatz 1
59423 Unna

Deutschland
Marcus Boxler (Project Management)

Fon: +49 2303 103 770
E-Mail: ilaa@ilaa.eu

Für Presseinformationen, Bildmaterial und Interviewwünsche, wenden Sie sich bitte an:

ARTPRESS - Ute Weingarten
Danziger Str. 2
10435 Berlin
+49 (0) 30 48 49 63 50
artpress@uteweingarten.de
Pressetexte und Bilder in hoher Auflösung stehen zum kostenlosen Download bereit unter

http://www.artpress-uteweingarten.de/presselounge/